Baumwipfel

Der vierte Monat des Jahres ist ins Land gegangen, mit dem für die Jahreszeit üblichen durchwachsenen Wetter, viel Sonne, viel Wind, wenig Regen, vereinzeltem Schnee an einem Samstag im forstbotanischen Garten zu Tharandt und teils ausgeprägter Kälte an der Grenze zwischen den Wochen. April und früher Mai, das sind die Monate, in denen seit jeher … Read moreBaumwipfel

Android, Datenschutz und “Bequemlichkeit”

In den letzten Monaten sehe ich immer wieder, wie aktuell bei kuketz-blog, Artikel, die im Sinne von Datenschutz, informationeller Selbstbestimmung und Unabhängigkeit von “großen Konzernen” versuchen, Endnutzern zu erklären, wie man Android-Smartphones google-frei bekommt. So sehr ich das Ansinnen teile und auch regelmäßig praktiziere, so sehr geht mir in diesen Artikeln der Subtext auf die … Read moreAndroid, Datenschutz und “Bequemlichkeit”

elementary 5: Clean, lightweight GNU/Linux

As I pointed out elsewhere, I spent a couple of weeks participating in the elementaryOS 5 Linux Community Challenge. Started by a writer at forbes.com, the idea was plain and simple: Go with elementaryOS Juno for two weeks, and use it mostly out of the box. No tweaks, no configuration, and software exclusively from the … Read moreelementary 5: Clean, lightweight GNU/Linux

Februarschnee

Der zweite Monat des Jahres sieht in Dresden den ersten richtigen Schnee des Winters. Die Straßen sind matschig, die Autofahrer nervös, die vereinzelt auch in dieser Jahreszeit durchhaltenden Radfahrer auch. Nichts Neues also. Für die nächste Zeit ist schon wieder wärmeres Wetter angekündigt. Die Tage werden länger, man hat wieder eine Chance, den Weg von … Read moreFebruarschnee

LibreSaaS (revisited)

“With Microsoft acquiring github a few days ago, distrust in large platforms and platform operators in parts of the community once again gets even worse than it has been before, following events such as Facebooks Cambridge Analytica affair. Looking around in my tech filter bubble which is pretty much dominated by people from a FLOSS, security, privacy background, there seems only one valid way of dealing with such issues once and for all: Decentralize, at all costs. Run your own software, host your own data, keep everything you need under your own control. Plain and simple. And, same as plain and simple: I don’t think that’s going to work. …”

Playing with static web sites. Redux.

Motivated mostly by some of the schockwellenreiter.de articles that seemed logical to me, I recently took a nose dive into working with static site generators, considering an alternative world that works without environments such as wordpress for my (rather rudimentary) blogging needs. Today, I more or less same as officially am about to put an … Read morePlaying with static web sites. Redux.

Zwischen Technokratie und Paternalismus.

In den letzten Wochen merke ich gehäuft: Ich bin in mehr verschiedenen Filterblasen, als mir gut tut. Das erschwert den Umgang mit gewissen politischen und gesellschaftlichen Strömungen dieser Tage erheblich. Einerseits bin ich seit ehedem begeistert von den Möglichkeiten, die Technologie für die Gesellschaft im Allgemeinen wie auch für einzelne Individuen zu eröffnen vermag; andererseits … Read moreZwischen Technokratie und Paternalismus.