“Wie man eine Generation verliert…”

Lesenswertes bei netzpolitik zur aktuellen Debatte um Internetsperren und -zensur in Deutschland: “Wie man eine Generation verliert”. Kein Zitat, da der Artikel selbst letztlich nur eine Sammlung von Pressemeldungen ist, wenngleich auch als solche eine hochbeachtliche. Insbesondere interessant finde ich den Verweis auf die Pressemitteilung von Eltern in IT-Berufen gegen Internetsperren. Lesen gehen. Und sich in die Reihe der mittlerweile mehr als 70.000 Menschen einordnen, die die Petition gegen Internetzensur unterzeichnet haben. Und ich hoffe immer noch auf ein Gesetz, welches dem wirtschaftlichen und sexuellen Mißbrauch von Kindern wirkungsvoll einen Riegen vorschiebt…

Zwei interessante Nachträge hierzu: golem berichtet unter dem Titel “Was ist ein elektronischer Polizeistaat?” über eine Studie zu Staaten, die zu viele Daten über ihre Bürger sammeln (und in der es Deutschland auf einen respektablen zehnten Platz schafft); ebendort gibt es skurrilerweise einen Bericht zu einer Initiative der Bundesregierung (genauer: des BMWi), mehr “Offlinern” Internet-Kompetenz zu vermitteln. Ich wüßte spontan ein paar Kandidaten aus der aktuellen Diskussion, die sich hierfür geradezu anbieten würden. Vielleicht würde besseres Verständnis der Technologie ja helfen…