März 2008

MeshCMS: lightweight Java cms

Let’s get it straight: Most of the time, I hate dealing with content management systems in my professional environment, as so far I haven’t found the right solution to that: Either they don’t team up that well with the rest of our (Java / tomcat based) environment (there’s a vast load of rather powerful PHP based content management solutions out there…) and/or take ages to get set up and started

‚Soziales Netz‘?

Herr Kantel ärgert sich (berechtigt, wie ich finde) über das Ansinnen von Deutsche-Bank-Chef Ackermann, die Regierungen mögen den derzeitigen ‚Turbulenzen‘ der weltweiten Finanzmärkte durch geeignete Maßnahmen entgegenwirken. An anderer Stelle wünscht sich der Internationale Währungsfonds den Einsatz von Steuergeldern, um die aktuelle Krise des Geldmarktes zu kompensieren, … …wenn die Möglichkeiten des Marktes ausgeschöpft seien. Einerseits erfüllt es in der Tat mit Staunen, daß gerade die Befürworter möglichst uneingeschränkten Treibens

wxmaxima: Spaß mit Zahlen

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung hat 2008 kurzerhand zum Jahr der Mathematik erklärt, ein Grund mehr, sich doch wieder einmal intensiver mit Zahlen und Formeln auseinanderzusetzen außerhalb des „regulären“ Alltagsbetriebs. Eine schöne Spielwiese bietet hierfür das Algebra-System Maxima, das, in Verbindung mit dem grafischen Frontend wxmaxima, ein Software-Paket ergibt, welches dem Klassiker Mathematica zwar in verschiedener Hinsicht funktional noch nicht ebenbürtig ist, dafür auch, nun, zu preislich etwas freundlicheren

Gehörschutz

via golem.de: „Stopp bei 100 Dezibel: MP3-Player müssen leiser werden“. Hmmmmmmmmmmmmmm… Manchmal fragt man sich schon… Welches Bild mag man in Brüssel wohl von den Bürgern der EU haben? Unmündige Nullen, eines Aufpassers bedürftig, der ihnen sagt, daß es unklug ist, ein Audio-Abspielgerät dauerhauft zu laut zu betreiben? Vielleicht sollte man aufhören, die eigene Bevölkerung als ein Heer von Dummköpfen zu betrachten, eventuell würden dann verschiedene andere Dinge einfacher werden…

NetBeans: Beta, once again…

Oh yeah, time passes quickly… Seems it was only yesterday to deal with the prerelease builds of NetBeans 6.0, by now things are already „beta“ once again, steadily heading for the 6.1 release supposed to be released in late April 2008. One might wonder whether, just less than five months after releasing a stable 6.0 version, time’s right for a new „stable release“ already, but, looking at the current pre-release

folders and projects and where-is-my-code?

Still, working with NetBeans on an everyday basis is a breeze, especially talking about the upcoming 6.1 release which indeed has seen quite a bunch of improvements in virtually every field of view (quite a job indeed, given that 6.0 was rather good already). By now, having all these months gone after moving here from Eclipse, there’s only one minor annoyance I stumbled across which however seems to persist and

In-transparenter Autofahrer

… via heise.de: Verfassungsgericht stemmt sich gegen den gläsernen Autofahrer – nach einem inhaltlich ähnlichen Urteil in Sachen ‚heimliche Online-Durchsuchung‘ ein weiterer Sieg für all jene, die in Zeiten wachsender Möglichkeiten technicher Überwachung, in Zeiten massiver Begehrlichkeiten aller Art, Daten so umfassend wie nur irgend möglich zu erheben und zu speichern, auf die Grundrechte und -freiheiten drängen, die unsere Gesellschaft tragen sollten? Was mich indes beeindruckt, ist dieser Nachsatz: …

Weizenbaum, Wissen-schaft, Vernunft und Menschlichkeit

… Es folgt, dass die Naturwissenschaft sowie die von ihr abgeleiteten Technologien nicht wertfrei sind. […] In einer Gesellschaft, deren Werte hauptsächlich vom Streben nach Reichtum und Macht abgeleitet sind, sind sie entsprechend gestaltet. Die Werte der Wissenschaft, eingebettet in eine vernünftige Gesellschaft, würden vernünftig, also human sein. Dann würden die von ihr abgeleiteten Technologien nicht mehr dem Tod dienen, sondern dem Leben. … … aus „Grenzen des Wissens –

Zwei-Klassen-Arbeitnehmer?

Zwei Meldungen, die ich in Relation zueinander für interessant halte: Die Online-Ausgabe des Focus berichtet, daß der Mittelstand in Deutschland immer mehr schrumpft, sich die Einkommensschere im Lande immer weiter öffnet. Bei der Konkurrenz gibt es aktuelle Ausführungen zum gegenwärtigen Streit im öffentlichen Dienst, der derzeit das Bus-, Bahn- und Flugnetz in Deutschland zumindest teilweise lahmlegt (und damit auch einen ganzen Haufen gimmick-verliebter Teenager daran hindert, in Hannover auf der