August 2007

Geheimpolizei

Als Freitags- oder Wochenendlektüre: Der CCC berichtet über den Entwurf des neuen BKA-Gesetzes und die offensichtlich immer weiter voranschreitende Bereitschaft, Freiheiten für Sicherheit(?) zu opfern: … Ebenso wird das Recht eingeräumt, die Anfertigung von Lichtbildern und Tonaufnahmen in Wohnungen Unbeteiligter vorzunehmen, sofern sich ein Betroffener dort aufhält. Diese Maßnahmen werden auch den absolut geschützten Kernbereich privater Lebensgestaltung betreffen. Eine Unterbrechung von Aufnahmen, die intime Details eines Menschen offenbaren würden, kann

Ubiquitäre Berieselung auf Abruf

Nicht, daß es reichen würde, mittlerweile dank DVB-T in großen Teilen des Landes selbst im Grünen, in der Bahn oder auf der Toilette nicht mehr dem permanenten Berieselungsprogramm der großen Sendeanstalten entfliehen kann: Auf der IFA, die heute in Berlin ihre Pforten für die Besuchermassen öffnet, präsentiert das ZDF seine neue Online-‚Mediothek‘, über die man sich, dank „Internet“, nun all die ZDF-Sendungen, die man zur regulären Sendezeit „verpaßt“ hat, bequem

move#1 : NetBeans 6.0

Well… I wasn’t sure I’d do it, and yet I am almost through: Quite a bunch of weeks ago I spent quite some of my spare time moving most of my work projects to maven2 as build / dependency management / deployment system. And now, I’m obviously off to do another switch, right from Eclipse Europa 3.3 to NetBeans 6.0M10 … I already did a NetBeans / Eclipse comparison here

Fledermaus vs. Brücke

Ohne nennenswerte Kommentare, da meine Meinung zum Thema ja hinlänglich bekannt sein sollte. Fledermaus stoppt Brücke, zumindest vorerst. Obwohl mir dunkel schwant, daß dies nicht der letzte Akt des „Dresdner Brücken-Dramas“ sein wird, hoffe ich, daß dieser erneute Aufschub(?) noch einmal die Möglichkeit für Stadt und Land bietet, eine bessere Lösung, einen besseren Umgang mit dem Thema zu finden, als in diskussionsloser Sturheit auf dem jeweiligen Standpunkt zu beharren. Nicht,

Online-Durchsuchung: Machtpolitik und Nulldebatten

Aus der Seele spricht mir dieser Text auf jetzt.sueddeutsche.de, der sich einmal mehr mit der verdeckten Online-Durchsuchung von Privat-PCs gleichwie auch dem Unvermögen unserer Politiker auseinandersetzt, dieses Thema sachlich zu diskutieren: … In der aktuellen Diskussion spielt unverständlicherweise keine Rolle, ob die Online-Durchsuchung die Grundrechte der Bürger verletzt. Die Debatte wird allein auf ihre machtpolitische Komponente reduziert. Es findet eine koalitionspolitische Auseinandersetzung statt, die nach dem üblichen Schema erfolgt: Wer

[english]Totalitarism Homeland Security moving forth…[/english][german]Totalitarismus Heimatschutz auf dem Vormarsch[/german]

[english]Just a short post, no further comments on that, as I rather would like people to deal with this issue: … The Congress yielded to President George W. Bush on Saturday and approved legislation to temporarily expand the government’s power to conduct electronic surveillance without a court order in tracking foreign suspects. … I do not want to write more on that, really, as in this case it seems completely

Fehlt hier was?

Ich meine nicht. Aber andere sehen’s wohl anders, und deswegen werden nunmehr am 13. August die Bagger zu rollen beginnen, um Fakten zu schaffen und vermutlich einen Schlußstrich zu ziehen unter eine Dresdner Tragödie in (n+1) Akten. Damit werden nicht nur Löcher in das Landschaftsschutzgebiet der Dresdner Elbwiesen gegraben, sondern man trennt sich vermutlich auch vom Titel „Weltkulturerbe“, den die Landschaft seit 2004 trägt. Damit wird der Demokratie zu ihrem

Orwell läßt grüßen…

3sat hat sich in einem sehenswerten Beitrag der Sendung „Kulturzeit“ mit der zunehmenden Video-Überwachung des öffentlichen Raumes beschäftigt: … Die Orwellsche Zukunftsvision ist schon lange real – und sie wird immer normaler. Eine Stadt in Deutschland ist dabei ganz vorne: Leipzig – ausgerechnet die Stadt, wo einst der SED-Überwachungsstaat seine schärfsten Kritiker hatte. Hier wurde 1996 in einem Großprojekt die ununterbrochene Videoüberwachung öffentlicher Plätze eingeführt. … Schade nur, daß solche