November 2006

Killerspiele und Aktionismus

Manche Dinge sind doch (glücklicherweise?) beständig wie Ebbe und Flut. Und so war auch abzusehen, daß der Amoklauf in Emsdetten die übliche Argumentation nach sich ziehen würde: Killerspiele sind böse, weil sie die Gewaltschwelle herabsetzen und unsere Jugendlichen zu hirnlosen Tötungsmaschinen erziehen. Das Internet ist böse, weil es diesen Maschinen dann hilft, problemlos (illegale?) Waffen zu besorgen und Wissen über die Anfertigung von Bomben zu erwerben (welches strenggenommen auch im

Java, GPL und Novell…

Ein überaus lesenswerter Eintrag im Weblog von Sun-Präsident Jonathan Schwartz, der dankenswerterweise auch dem deutschsprachigen Leser zugänglich ist, verrät Interessantes über die kürzlich Ankündigung des Software-Hauses, Java unter der GPLv2 freizugeben: … Ich möchte nämlich gestehen, dass einer der Hauptgründe für die Verwendung der GPL die letzte Woche erfolgte Ankündigung von Novell und Microsoft war, die suggerierte, dass freie Open-Source-Software nur sicher sei, wenn Lizenzgebühren bezahlt werden. Wie ein Vorstandsmitglied

Überwachungsstaat auf ein Neues

Wer sich schön den Mittwoch verderben will, der lese einmal mehr heise: Der Überwachungsstaat nimmt langsam immer konkretere Gestalt an. Die Idee, für das Freischalten eines E-Mail – Accounts einen Personal-Ausweis vorweisen zu müssen, ist vielleicht gar nicht mal der schlimmste Punkt (in der „Offline-Welt“ ist es, wenn ich Post empfangen will, auch erforderlich, daß ich irgendwo einen Briefkasten habe an einer Stelle, an der ich entweder wohne oder aber

XP „Professional“ und die Dateitypen…

Als jemand, der im Alltagsbetrieb Windows-XP – Arbeitsstationen administriert, muß ich schon gestehen, daß das System erst einmal stabiler als alle seine Vorgänger aus dem Hause Microsoft ist. Das ist vermutlich nicht übermäßig schwierig, aber vermutlich muß man mit wenig zufrieden sein. Was ich jedoch wohl nie verstehen werde: Warum, um alles in der Welt, schafft es ein System mit dem Namenszusatz „Professional“ auch im Jahre 2006 noch nicht, den

… and business is good?

I’ve never been too much a fan of online auction places like eBay because I always disliked the idea of „the internet“ being reduced to just another vast shopping mall – as if there aren’t enough of those out there in the „real world“. However, by now I am a little more encouraged to stick with this attitude, reading that ebay in China, our most favorite growing economy right now,

JDK 6 RC, licensing discussion in motion?

Seems things are getting closer: Java SE 6, the basic Java development and runtime environment, by now is available as a ‚Release Candidate‘, the stable version being expected by 12/2006. Still trying to figure out what is actually new, I had to learn that the ‚Features and Enhancements‘ document does not yet work properly. Hopefully this is likely to change as the release itself is drawing closer. Note to myself:

Der sendende Mensch…

Ich bin noch unschlüssig, ob technisch interessant, bizarr oder etwas ganz anderes: Sony meldet ein Patent auf „Kopfhörer ohne Kabel“ an, bei denen die Signale über die „Oberfläche des menschlichen Körpers“ übertragen werden. Daß es funktionieren kann, steht sicherlich außer Frage, aber fernab der Elektrosmog-Diskussion (die vermutlich angesichts der zu erwartenden Signalpegel hier eher punktlos sein sollte): Es ist abzusehen, daß die Freunde von der DRM-Fraktion schon in Alarmbereitschaft sind

Eclipse 3.2 vs. NetBeans 5.5

Very well I remember the days I used to do my very first experiments using the Java programming language, utilizing a plain installation vim text editor (which still rocks, but preferrably for purposes other than that) to write .java files and the JDK 1.1 command line tools to build and run the final classes. Somehow, this way one always got stuck between a browser window (for reading across the JDK

JAX-WS: Web Services reinvented?

Along with Java SE 6 slowly getting finished, SDN provides a series of articles on how to use JDK 6 and JAX-WS 2.0 to build SOAP-based web services: Part 1 outlines a few basics and introduces the use of NetBeans to create a simple Web Service based application; Part 2 is more in-depth explaining how to use the eBay Web Services API with JAX-WS. Both documents are well-written and definitely