Fair-Sharing zum Anfassen

Leider fehlt mir momentan die Zeit, der Veranstaltung beizuwohnen, aber vielleicht interessiert es ja den einen oder anderen: Am 31. März 2006 veranstaltet das fairsharing – Netzwerk in Berlin eine öffentliche Veranstaltung zum Thema “Alternativen zum Verbot der Internet-Tauschbörsen – Erfahrungen aus Frankreich und USA”. Das Problem kennen wir eigentlich alle:

Nicht nur hierzulande werden Film- und Fernsehkonsumenten mit Spots der Marke “Raubkopierer sind Verbrecher” genervt und NutzerInnen von Internet-Tauschbörsen mit Kriminellen gleichgesetzt. Auch in Frankreich und den USA wird die Verschärfung des Urheberrechts ständig vorangetrieben und dadurch die Freiheit der Bürger eingeschränkt.

Im Hinblick darauf und auf die aktuellen Entwicklungen zum Urheberrecht in Deutschland, Frankreich, Europa soll die mit Vertretern von freeculture.org, Fairsharing und der Association Des Audionautes besetzte Veranstaltung Diskussion in Gang setzen über Urheberrecht, Kulturflatrate und die Entlohnung von Schaffenden im digitalen Zeitalter. Wer Zeit und Muße hat und zur geeigneten Zeit in Berlin ist, sollte sich den Termin in den Kalender schreiben.