Corporate Ethics?

Interessant, interessant. Laut theRegister geht Margot Wallström, Vizepräsidentin der EU-Kommission, hart ins Gericht mit Konzernen wie Google, Microsoft oder Yahoo!, die den chinesischen Behörden nur allzu gern behilflich sind, geht es darum, Zensur und Filterung auf Ebene neuer Kommunikationstechnologien zu betreiben. Frau Wallström findet dabei durchaus zu deutlichen Worten:


Worte wie “Ethik” oder “soziale Verantwortlichkeit der Unternehmen” scheinen vom Verhaltenskodex dieser Unternehmen gestrichen zu sein – oder sie verfügen über flexible ethische Standards, die davon abhängen, wo sie gerade operieren.

Diese Erkenntnis allein ist aller Ehren wert. Ich bin gespannt, ob (und, falls ja, welche) Taten diesen Worten folgen werden. Der (englischsprachige) Eintrag im Weblog der Politikerin findet sich hier.